Architektonische metalle
Metall im Bau, Architektur, Design
Eng | Ru | De
Main » Ingenieurwesen » Konstruktive Gestaltung

Von Idee zum Projekt, vom Projekt zur konstruktiven Gestaltung – gerade so erfolgt die Umsetzung der zukunftsweisenden Ideen in das Fertigprodukt. Konstruktive Gestaltung ist die dritte und letzte Stufe zur Ideenrealisierung vor Beginn einer Serien- und Massenfertigung. Konstruktive Gestaltung als Bestandelement der Realisierung von einer anfänglichen Idee ist nicht zu unterschätzen, weil eben auf dieser Stufe die endgültige Abstimmung der Projektunterlagen und die Verdinglichung des entwickelten Produktes erfolgen. Selbst das genaueste und im Detail durchdachte Projekt kann eine Wandlung erfahren, die Ursache dafür sind keine Fehler vom Projektanten, sondern verfahrenstechnische Schwierigkeiten, die bei der Entwicklungsphase schwer zu berücksichtigen sind.

Auf der Stufe der konstruktiven Gestaltung erfolgt die Ausprüfung des Arbeitsvorganges zur Fertigung der Einzelelemente für das Endprodukt, hier werden die Schwachstellen der Konstruktion und entsprechende Risiken eingeschätzt, die zu verhindern sind. Maßgeblich sind auch die Erprobung der Montage- und Installationsarbeiten, sowie die Fertigproduktkontrolle auf Übereinstimmung mit angemeldeten Forderungen und Vorschriften.

Qualitativ geleistete Arbeit auf der Stufe der konstruktiven Gestaltung lässt Zusatzkosten bei der Serien- und Massenfertigung zu vermeiden, da alle möglichen Risiken im Voraus ausgeschlossen werden. Das Qualitätsprodukt bedeutet nicht nur das Äußere und die Bewährtheit, sondern auch die Übereinstimmung mit sämtlichen angemeldeten Forderungen und Standartnormen – Prachtig Construction übernimmt die Verantwortung für Qualität von jeder Konstruktion, die unsere Konstruktionsabteilung durchgeht.